Game Over?

In den letzten Tagen hatte eine wachsende Gruppe von Reddit-Usern durch ihr Handeln einige institutionelle Shortseller in Bedrängnis gebracht und zum Beispiel die Aktie von Gamestop in schwindelerregende Höhen getrieben. ⁣

Dass ein solcher Flashmob an der Börse so einen Effekt erzielen kann, ist erschreckend und im Grunde Marktmanipulation. ⁣

Immer wieder wurden die Kurse ausgesetzt, Kleinaktionäre konnten nicht mehr auf ihr Depot zugreifen, weil der Zugang bei ihrem Broker zusammengebrochen ist und während der Kurs sich mal in die eine, mal in die andere Richtung entwickelte, sind sicherlich auch viele mit Verlusten aus dem Handel gegangen. ⁣

Ich würde mir wünschen, dass meine Follower ganz genau wissen, worauf sie sich einlassen, wenn sie in solche Aktien einsteigen. Die Börsen wie auch die Institute werden sich Maßnahmen überlegen, wie solche Aktionen eingedämmt werden können. ⁣

Der Kauf einer Aktie, nur um in einem Schwarm mitschwimmen zu können und im Kurs hochgespült zu werden, ist sicher nicht das, was man als solide Geldanlage bezeichnen kann.⁣

Bitte überlegt euch gut, ob ihr da mitspielen wollt.⁣

Kann das noch lange gutgehen ? ⁣



0 Ansichten0 Kommentare

©2020 Kinderaktionär