Die Deutschen und ihr Sparbuch...



Im Frühjahr 2019 nannten 45% der befragten Deutschen in einer Umfrage, dass sie ein Sparbuch bzw. Spareinlagen zur Geldanlage nutzen.


Da für diese, wie auch für Giro-, Festgeld- oder Tagesgeldkonten, aktuell weniger als 1 % Zinsen gezahlt werden, ist dies sicher keine gute Geldanlage und führt durch die Inflation tatsächlich zu einem sinkenden Vermögen.


Die Aktienanlage hat sich bisher stets als die langfristig lukrativste Anlageform präsentiert. Durchschnittlich kann man mit einer Rendite von ca. 7% rechnen.

Dennoch haben nur 15% der befragten Deutschen diese Anlageform gewählt. Nur festverzinsliche Wertpapiere waren noch unbeliebter.


Siehst Du Dich noch bei den Sparbuch-Sparern oder bist Du bereits in Aktien, Fonds oder ETFs investiert?




2 Ansichten0 Kommentare

©2020 Kinderaktionär